Die Phytotherapie/Pflanzenheilkunde

Die Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde gehört zu unseren ältesten Therapieverfahren und ist in allen Kulturen und auf allen Kontinenten beheimatet. Unter Phytotherapie versteht man die Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen durch Pflanzen, Pflanzenteile und deren Zubereitungen z.B. in Form von Tee, Tinktur, Pulver oder als  Extrakt. In der Pflanzenheilkunde wird die Pflanze im Ganzen verwendet. Folgende Pflanzenteile finden Verwendung: die ganze oberirdisch wachsende Pflanze, Blatt, Blüte, Holz, Rinde, Wurzel und Wurzelstock, Samen und Früchte, Knospen.... In der Praxis werden zudem individuelle Rezepturen erstellt, die dann in der Apotheke hergestellt werden. Zahlreiche Heilpflanzen wurden inzwischen pharmakologisch, wissenschaftlich untersucht und ihre Wirksamkeit bestätigt und anerkannt.
 

Der Ursprung der heutigen modernen Phytotherapie liegt in der Naturheilkunde. Das Wissen um die Heilkraft der Pflanzen basiert teilweise auf traditioneller Medizin. Überliefertes, Traditionen und Erfahrungen spielen eine wichtige Rolle (Volksheilkunde). Die westlichen Heilkräuter blicken auf eine lange Tradition in der Klostermedizin zurück.
Die modern Phytotherapie ist heute ein fester Bestandteil der naturwissenschaftlich orientierten Schulmedizin.
 

Trotz der Wirksamkeit der Pflanzen empfiehlt es sich, bei der Selbstbehandlung die Grenzen der Phytotherapie zu beachten. Eigenmächtig zusammengestellte Kräuter und auch der Genuss von Kräutertees über einen längeren Zeitraum können starke und auch bedenkliche Nebenwirkungen haben. Auch für Schwangere, Säuglinge, Kleinkinder oder immungeschwächte Menschen gelten besondere Vorsichtsmaßnahme, damit es nicht zu gefährlichen und unerwünschten Wirkungen kommt. Die Phytotherapie sollte hier nur unter medizinischer Anleitung durchgeführt werden. Auch sonst ist dringend zu empfehlen sich von Fachleuten beraten zu lassen.
 

In meiner Praxis beschäftige ich mich hauptsächlich mit der westlichen Pflanzenheilkunde. Es liegt mir sehr am Herzen bewährtes Heilpflanzenwissen wieder zugänglich zu machen und weiterzugeben. Dabei ist mir ein achtsamer, respektvoller und verantwortungsvoller Umgang mit den Pflanzen und der Natur sehr wichtig. Neben Aus- und Fortbildungen im Bereich Phytotherapie habe ich ein Ausbildung zur zertifizierte Kräuterpädagogin - BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) absolviert.
 

Ich biete verschiedene Seminare, Vorträge und Exkursionen zu heimischen Wildkräutern und Heilpflanzen an. Hier wird die Wildkräuterküche ebenso berücksichtigt wie die "Grüne Apotheke".

Sie können eine Heilpflanzen und Wildkräuterausbildung bei mir absolvieren, sowie an Seminaren und Workshops mit Themenschwerpunkten, wie Wildkraut trifft Kochkunst, Naturfotografie, Grüne Apotheke für Mensch und Hund, Wildkraut trifft Malkunst u.v.m., teilnehmen. Aktuelle Termine finden Sie unter Kursangebote.
 

Elisabeth Schäfer Heilpraktikerin Naturheilpraxis und Heilpflanzenschule
Meerbachstr. 54, 54531 Meerfeld, Telefon 06572-932739  Mobil 01709378094