Heilpflanzen- und Wildkräuterausbildung

 

Die Ausbildung richtet sich an alle Menschen, die sich für Heilpflanzen und Wildkräuter interessieren, ihr Heilpflanzen- und Wildkräuterwissen erweitern und vertiefen möchten und für sich selbst, die Familie, im Beruf (z.B. Heil- und Pflegeberufe, Tourismus, Kindergarten, Schule etc.), im Naturschutz oder auch in der Landwirtschaft anwenden möchten.

 

Ziel der Ausbildung ist es umfangreiche und fundierte Kenntnisse über unsere heimischen Heilpflanzen und Wildkräuter zu erlangen. Wichtig bei der Wissensvermittlung sind, neben dem praktischen Bezug zu den Pflanzen, u.a. auch Themen wie Biodiversität, Nachhaltigkeit und schonende Nutzung unserer Kultur- und Naturlandschaft. Diese Kenntnisse können zum Erhalt und Schutz biologischer Vielfalt einen wichtigen Beitrag leisten.

Die, in Theorie und Praxis, erworbenen Kenntnisse, können im Rahmen der Möglichkeiten und Grenzen einer Selbstbehandlung, für sich und die Familie angewendet werden. Darüber hinaus kann das erworbene Wissen fachkompetent weitervermittelt und angewendet werden, z.B. bei Kräuterwanderungen, -exkursionen, bei Vorträgen, für touristische Angebote, in der Gastronomie, in der Naturheilkunde- oder Arztpraxis.

Eigene Interessen und Fragestellungen zur Thematik von Therapeuten und Therapeutinnen und Personen aus Pflegebereichen werden ebenfalls berücksichtigt.

Es besteht auch die Möglichkeit einzelne Wochenenden, mit speziellem Themenschwerpunkt, zu buchen. 

Alle angebotenen Kurse, Fort- und Ausbildungen sind Weiterbildungen und nach der derzeitigen rechtlichen Lage keine Berufsausbildungen. Sie berechtigen weder zur Ausübung von Therapie noch zur Führung einer Berufsbezeichnung.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Ausübung der Heilkunde im Sinne des Gesetzes nur dem Arzt oder Heilpraktiker erlaubt ist.

Dauer der Heilpflanzen- und Wildkräuterausbildung

 

Die Qualifizierung zum/zur Heilpflanzen- und Wildkräuterexperten/tin, findet über einen Zeitraum von 2 Jahren, an 12 Wochenenden, mit je 16 Unterrichtsstunden à 45 Min., statt. Beginn ist jeweils samstags um 09:30 - 17:30 Uhr und sonntags von 9:00 -17:00 Uhr.

 

Die Abschlussprüfung ist freiwillig und nicht Bestandteil der 12 Wochenendseminare. Sie kann im Anschluss absolviert werden, wenn mindestens 80% der Wochenendseminare vollständig besucht wurden.

Hierfür wird eine Prüfungsgebühr in Höhe von 100,00 € erhoben, die nicht in der Seminargebühr enthalten ist.

Nach erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung (mündlich, schriftlich, praktisch) erhalten Sie ein Weiterbildungszertifikat in Phytotherapie für Therapeuten, Therapeutinnen und Personen aus dem "nicht therapeutischen" Bereich, als "Heilpflanzen- und Kräuterexperte/in". Diejenigen, die keine Prüfung ablegen, erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

 

Kosten/Kursgebühr 2018

 

Sie können die Kursgebühr als Gesamtbetrag oder in Teilzahlungen begleichen.

Bei einmaliger Zahlungsweise beträgt die Kursgebühr 1.800,- €. Das sind 75,- € pro Seminartag,

bzw. 150,- € je Wochenende.

Bei Ratenzahlung können Sie zwischen 2 oder 4 Teilzahlungen wählen.

Bei 2 Teilzahlung beträgt die Rate jeweils 925,- € je Teilzahlung. Das ergibt einen Gesamtbetrag von 1850,- €.

Bei 4 Teilzahlungen beträgt die Rate jeweils 465,- € je Teilzahlung. Das ergibt einen Gesamtbetrag von 1860,- €.

Zudem wird eine Anmeldegebühr von 50,- € erhoben, die nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu begleichen ist. Diese wird der Kursgebühr angerechnet.

 

Bei Einzelbuchung eines Wochenendes beträgt die Kursgebühr 170,- €.

 

In der Kurgebühr enthalten sind zu jeder Kurseinheit: ein umfangreiches Skript, welches als PDF Datei, per Email zugesandt wird. Kaffee und Tee in den Pausen, Materialien zur Weiterverarbeitung der Heilpflanzen und Wildkräuter und die Zutaten für ein gemeinsam zubereitetes Mittagessen pro Wochenende (vegetarisch). Nicht enthalten sind Übernachtungskosten, Fahrtkosten zum Ausbildungsort und zu den Exkursionen, sowie die Prüfungsgebühr für die Abschlussprüfung.

 

Teilnehmerzahl

 

Der Unterricht findet in Kleingruppen, mit maximal 12 Teilnehmern statt. Die Kursplätze werden nach Eingang der verbindlichen Anmeldung vergeben. Sind alle Kursplätze belegt, kann man sich auf eine Warteliste setzen lassen.


Ausbildungsinhalte
  • Geschichte der Phytotherapie (Heilpflanzenkunde)

  • Ethnomedizin

  • Ethnobotanik, Botanik

  • Inhaltstoffe von Pflanzen und ihre Wirkungen

  • Pflanzenfamilien

  • Giftpflanzen

  • Signatur und Wesen von Heilpflanzen

  • Exkursionen, Erkennen und Bestimmen von Heilpflanzen und Wildkräutern

  • Fachgerechtes Sammeln, Trocknen, Lagern und Verarbeiten von Heilpflanzen,  Wildkräutern, Früchten und Wurzeln

  • Erstellen eines Herbariums

  • Sachkundige Zubereitung von Teemischungen, Salben, Tinkturen, Mazeraten, Medizinalweinen u.v.m.

  • Indikationen und Kontraindikationen

  • Fachkundige Anwendung und Dosierung

  • Ausführliche Vorstellung einzelner, überwiegend heimischer, Heilpflanzen

  • Projektarbeit in Kleingruppen, wie z.B. die Bearbeitung von Fallbeispielen und das Erstellen von Rezepturen

  • Wickel und Auflagen

  • Einblick in die Aromatherapie

  • Anwendungsmöglichkeiten bei verschiedenen Krankheitsbildern

  • Anbau von Heilpflanzen und Kräutern

  • Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Verletzungen

  • Wildkräuter in der Küche - Ernährung mit Wildkräuter

  • Einblick in die Bestimmung von Bäumen und Waldpädagogik

  • Umgang mit Gruppen, Pädagogik

  • Vorstellung von Phytopharmaka

  • Marketing

  • Rechtliches
     

Spezielle Themengebiete, wie Waldpädagogik, Aromatherapie, Botanik und Anbau von Heilpflanzen und Kräuter etc. werden von Fachreferenten behandelt.

Bei der Ausbildung ist uns ein lebendiges, praxisnahes Lernen wichtig. Dabei wird besonderer Wert auf den respektvollen, achtsamen und nachhaltigen Umgang mit der Natur und ihrer Artenvielfalt gelegt.

Ein großer Teil des praktischen Unterrichts wird in freier Natur stattfinden. Dabei erhalten sie die Möglichkeit, die Heilpflanzen und Wildkräuter in ihrem natürlichen Lebensraum zu entdecken und sie mit allen Sinnen zu erfahren.

Das theoretische Grundlagenwissen wird mit der Praxis verknüpft und abwechslungsreich vermittelt.

An jedem Ausbildungswochenende werden wir, an einem Tag, gemeinsam ein Mittagessen zubereiten und dabei die alltagstaugliche, kulinarische Seite der Wildkräuterküche erlernen.
 

Kompetenzziele

Nach erfolgreicher Teilnahme an der Heilpflanzen- und Wildkräuterausbildung können Sie:

  • Artenkenntnis, Heilpflanzen und Wildkräuter eigenverantwortlich bestimmen und erkennen

  • Biologische und ökologische Grundkenntnisse fördern

  • Heilpflanzen und Wildkräuter, im Rahmen der Möglichkeiten und Grenzen einer Selbstbehandlung, für sich selbst und andere, sinnvoll einsetzen

  • Kräuterwanderungen, Exkursionsführungen, Vorträge und Kurse anbieten und das  erworbene Wissen dabei weitergeben

  • Grundwissen über den Einsatz von Heilpflanzen und Wildkräutern zur Prävention und bei unterschiedlichen Krankheitsbildern, dass das rücksichtsvolle Weiterverarbeiten der Pflanzen mit einbezieht, z.B. für Teemischungen, Salben, Tinkturen,  in der Küche, für eine gesunde Ernährung etc. anwenden

  • Achtsamer, respektvoller und nachhaltiger Umgang mit der Natur- oder Kulturlandschaft ausüben

  • Als Therapeut/in Phytotherapie kompetent anwenden und in Ihre Arbeit mit einbeziehen

  • Durch die erworbenen Kenntnisse, aktiv zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen

 
Veranstaltungsort

Naturerlebniszentrum Darscheid, Naturheilpraxis Elisabeth Schäfer in Meerfeld und andere. Die einzelnen Wochenendeinheiten können an verschiedenen Orten stattfinden und werden zum jeweiligen Wochenende bekannt gegeben.

Übernachtungsmöglichkeiten sind in näherer Umgebung vorhanden. Bei Bedarf bitte anfragen.

Mitzubringen sind: Schreibutensilien, Mörser, Hausschuhe, der Witterung angepasste Kleidung, Lupe, kleines Messer und oder Schere, Körbchen und oder Stoffbeutel, evtl. Sitzunterlage für draußen

Als ergänzendes Angebot können Sie bei uns Fortbildungen, Fachseminare und Exkursionen besuchen. Informationen dazu finden Sie unter www.elisabeth-schaefer.info

Bei Interesse senden Sie uns bitte das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular per Post,  als Fax oder eingescannt per E-Mail-Anhang zu.

 
Termine Heilpflanzen- und Wildkräuterausbildung 2018/2019

24.-25.03.2018;          21.-22.04.2018;          26.-27.05.2018;

23.-24.06.2018;          11.-12.08.2018;          01.-02.09.2018;

06.-07.10.2018;          03.-04.11.2018;          23.-24.02.2019;

06.-07.04.2019;          25.-26.05.2019;          29.-30.06.2019;

Rücktritt- und Stornierungsbedingungen

Die Anmeldung kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen widerrufen werden. Bei Seminaren müssen Rücktritte von bereits schriftlich angemeldeten Teilnehmern, Teilnehmerinnen schriftlich erfolgen.

Bei späterem Rücktritt werden für die Stornierung folgende Bearbeitungsgebühren erhoben:

Bei Abmeldung bis 30 Tage vor Seminarbeginn ist eine Bearbeitungsgebühr von 25,00 € zu entrichten. Erfolgt die Abmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn sind 50% der Seminargebühren zu entrichten. Bei Abmeldung weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn oder bei Nichterscheinen oder Abbruch des Seminars ist die gesamte Seminargebühr zu entrichten. Die Bearbeitungs- oder Stornogebühren entfallen, wenn Sie uns eine(n) Ersatzteilnehmer/in stellen können oder ein(e) Teilnehmer/in von der Warteliste berücksichtigt werden kann.

Absage von Veranstaltungen und Haftung

Der Veranstalter behält sich vor, Veranstaltungen auf Grund einer zu geringen Teilnehmerzahl abzusagen oder zu verlegen. Die Teilnehmer werden in diesem Fall spätestens 5 Werktage vor Veranstaltungsbeginn benachrichtigt. Bei Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit des Seminarleiters, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Ebenso erfolgt bei Kursausfall oder Terminverschiebung keine Übernahme von Reise- und Übernachtungskosten, sowie anderweitig, den Kurs betreffende, erbrachte Auslagen.

Gewährleistung und Änderungsvorbehalt

Seminare werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens und nach den neuesten Erkenntnissen sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Der Veranstalter übernimmt jedoch keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit und Fehlerfreiheit der Schulungsinhalte und Unterlagen.

Der Veranstalter behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen. Im Bedarfsfall ist der Veranstalter berechtigt, den/die zunächst vorgesehenen Referenten und/oder Seminarleiter durch gleichqualifizierte Personen zu ersetzen.

Datenschutz

Wir erheben, speichern und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zur Erbringung einer durch Sie beauftragten Dienstleistung oder zur Vertragsdurchführung.

Urheberrecht

Die Unterrichtsmaterialien sind urheberrechtlich geschützt und werden dem/der Teilnehmer/in ausschließlich zur alleinigen und nicht übertragbaren persönlichen Nutzung überlassen. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtes ist ohne Zustimmung des Verfassers unzulässig und strafbar.

Elisabeth Schäfer Heilpraktikerin Naturheilpraxis und Heilpflanzenschule
Meerbachstr. 54, 54531 Meerfeld, Telefon 06572-932739  Mobil 01709378094